Rand_oben_opt

“Auf der Spur der Kur”
Abschied vom Lahmann-Sanatorium

Die Idee hatte die Schauspielerin Regina Felber vom Weißen Hirsch und kam damit zum Verschönerungsverein.
Die Baywobau hatte im Januar 2011 das Gelände des ehemaligen Sanatoriums gekauft und wird die denkmalgeschützen Häuser sanieren und zu Wohnungen ausbauen. Das war die einmalige Gelegenheit, mit einer literarisch-musikalischen Veranstaltung an die Geschichte des Lahmann-Sanatoriums zu erinnern. Herr Dietze, Chef der Dresdner Baywobau und Mitglied des Vereins, war begeistert und unterstützte das Vorhaben sehr.

Die Besonderheit dieser Veranstaltung: bekannte Künstler gestalteten gemeinsam mit Bewohnern und Freunden des Weißen Hirsch einen Abend der Geschichte, Kultur und Kunst.

Das Spektakel am ersten Septemberwochenende 2011 war eine Zeitreise mit Sängern, Schauspielern, Tänzern, Musikern und Bewohnern des Weißen Hirsch.

Die Besucher erkundeten mit den Darstellern die Stationen des einst berühmten Lahmann-Sanatoriums.

Bekannte Künstler wie Gunther Emmerlich, Carola Tautz, Peter Lobert, Anton Saris, Eleonore Elstermann, Olaf Bär, Ulf Prelle u.v.a.m. traten auf.
An drei Abenden konnte man die Entwicklung des Lahmann-Sanatoriums erleben.

leeres_bild

Verschönerungsverein für Weißer Hirsch Oberloschwitz e.V. Gegründet 1876 - Wiedergründung 1993.
Hauptzweck des Vereins ist, die Natur, insbesondere den Waldpark mit Kulturanlage und die Heide zu schützen und zu pflegen sowie sinnvoll zu nutzen und verstärkt ökologische, denkmalpflegerische, kulturelle und künstlerische sowie soziale Belange zu fördern und zu unterstützen. Dies soll insbesondere durch die weiteren Zwecke unterstützt werden:

    Forschung und Publikationen sowie die Durchführung von Veranstaltungen zu Geschichte und vielfältigen Traditionen des Ortes  zu fördern;
    eine ortsgeschichtliche Sammlung aufzubauen  und öffentlich  zu präsentieren;
    den Ortsbereich zu verschönern und zu einer ästhetischen Gestaltung beizutragen;
    Kenntnis der Interessen und Forderungen der  Bürger und Gäste des Weißen Hirsch und Oberloschwitz diese, zum Wohle der Allgemeinheit wahrzunehmen und bei Bedarf gegenüber kommunalen und anderen Institutionen formulieren und vertreten.